Einsatzübung F 3 Y

Eingetragen bei: Einsatzabteilung, Übungen | 0

Am vergangenen Dienstagabend haben die Feuerwehren aus Bad Wildungen und Wega eine gemeinsame Zugübung in Wega durchgeführt.

Um 19.10 Uhr wurden die beiden Feuerwehren mittels Pager mit dem Einsatzstichwort F 3 Y (Brand eines Sondergebäudes mit Menschenleben in Gefahr) in die Straße „Am Kirchenacker“ in die Ortsmitte von Wega alarmiert.

Insgesamt rückten dann etwa 35 Einsatzkräfte mit 7 Fahrzeugen unter Leitung von Stadtbrandinspektor Alexander Paul in Richtung Einsatzstelle aus. Bereits von weitem konnte eine starke Rauchentwicklung wahrgenommen werden.

Vor Ort konnte bei der Erkundung festgestellt werden, dass es sich um ein landwirtschaftliches Anwesen handelte, in dessen Wohnbereich es brannte. Außerdem informierte der Eigentümer die Einsatzkräfte darüber, dass noch 4 Personen vermisst wurden.

Daraufhin gingen 4 Atemschutztrupps, ausgerüstet mit jeweils einem C-Rohr, zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vor. Innerhalb kürzester Zeit konnten alle vermissten Personen ins Freie verbracht und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Um eine Brandausbreitung auf die umliegenden Gebäude zu verhindern, wurde mit dem Wenderohr der Drehleiter und weiteren C-Rohren eine Riegelstellung aufgebaut.

Nach einer kurzen Übungsbesprechung im Feuerwehrhaus Wega dankte Alexander Paul dem Eigentümer für die zur Verfügungstellung des Übungsobjektes und zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ablauf der Übung.

Fotos: A. Hundhausen, L. Luckhardt, K.-D. Seibel